"...so bewahre ich im Innersten eine leise Hoffnung, die das ganze Glück meines Herzens ist."
aus Volver


Kalender
Partnerboerse
Verschiedene Infos zum Tango

[Neu: Blog]

[Tangokalender]
[Partnerbörse]
[Tango]
[Foro tango]
[Tangocard]
[Newsletter]
[Links]
[E-Mail]
[Home]

[Veranstalter]

arrow A. Sehnsucht und zerstörte Hoffnungen arrow B. die geliebte Frau arrow C. Carlos Gardel arrow D. Die Auswanderung

 

Die Auswanderung                      

Verkehrskarte 1893
(Karte von 1893, grössere Version durch Anklicken, 129 kB)
Die Karte von 1893 zeigt die damaligen Dampfschiff-Linien über den Atlantik. Von Europa nach New York dauerte die Fahrt 2 Wochen, nach Südamerika 3 bis 5 Wochen. Die Überfahrt von Hamburg nach Buenos Aires kostete um die Jahrhundertwende mehrere Monatslöhne!



Die Auswanderer brauchten Mut und grosse Hoffnung zu dem beinahe umumkehrbaren Schritt - doch die wirtschaftlichen Umstände in Europa liessen ihnen oft keine andere Wahl. Und in der neuen Heimat wurden die Hoffnungen nicht selten enttäuscht. Vielleicht ist das der Nährboden für den Tango?

Als Jahrzehnete später Carlos Gardel in seinem "Mi Buenos Aires querido" die "tierra florida" besang, an was mögen die Einwanderer der ersten Generation gedacht haben - gewiss auch an die alte Heimat in Europa! (mi)


update: 05 Nov 2000 © tangoinfo.ch
[Home] [Impressum] [Kalender] [Partnerbörse] [Tango] [E-Mail] [Foro de tango] [Tangocard] [Veranstalter]