"Unendlich war die Liebe zu dieser einen Frau. Nie hatte ich eine andere in meinen Armen."
aus Cuesta abajo


Kalender
Partnerboerse
Verschiedene Infos zum Tango

[Neu: Blog]

[Tangokalender]
[Partnerbörse]
[Tango]
[Foro tango]
[Tangocard]
[Newsletter]
[Links]
[E-Mail]
[Home]

[Veranstalter]

arrow Früherer Artikel 1 zu Apple TJ-ing
arrow Früherer Artikel 2 zu Apple TJ-ing
arrow Früherer Artikel zu Notebooks

arrow Kommentare zum Artikel im Foro de Tango

Vorhören mit Apple Notebooks

von Michael KI, Bailemos Tango Basel
21.9.2011

alle 4 Bilder befinden sich in einem pdf

Hier ein Nachtrag zu den früheren Beiträgen über das Thema "DJ-ing mit dem Mac".

Vorhören mit einem Apple-Laptop war nie ganz einfach. Aber es gibt mittlerweile eine Lösung, die recht kostengünstig ist. Man kaufe sich eine externe USB-Soundkarte, wie z.B. die "Terratec Aureon Dual USB", die es zum Preis von ca. 25 Euronen gibt (redaktionelle Anmerkung tangoinfo.ch: es werden auch billige no-name Versionen um 10 Fr angeboten).

Natürlich gibt es auch gehobenere Ausführungen - wie z.B. das Audio 2 DJ von Native Instruments, ein kleines Kästchen von ca. 9x6cm, mit zwei Ausgängen und integrierter Lautstärkeregelung. Das Gerät ist auch deshalb interessant, weil das professionelle DJ-Programm Traktor LE beiliegt. Das ist zwar recht komplex und weniger für die Wiedergabe von Tango vonnöten, aber wer auch andere Musik auflegt, für den könnte das Bundle schon wegen der Software interessant sein (ca. 95 €).

Was brauchen wir noch? Empfehlenswert ist eine USB-Verlängerung oder ein Verteiler, weil das breite USB-Terratec-Teil sonst den zweiten USB-Port blockiert.

Vorbereitung

- Gerät anstecken
- das Programm VLC starten (bei mir Version 1.19, aber auch mit früheren Versionen hat es funktioniert. Wer es noch nicht auf dem Computer hat, sollte das empfehlenswerte Programm installieren. Es ist vor allem dafür bekannt, Videoformate abzuspielen zu können, die Quicktime nicht beherrscht, wie z.B. das weitverbreitete .flv-Format).
  VLC erkennt mittlerweile externe Soundkarten, die man im Menu "Audio - Audiogeräte" anwählen kann. (Hier das "Unknown USB Audio Device")
siehe Bild 1

Das Vorhören

- Das Abspielen mache ich wie gewohnt mithilfe von iTunes. Wenn ich ein Stück vorhören möchte, so geht das folgendermassen (tönt komplizierter als es ist.)

- gewünschten Titel in iTunes anwählen, Rechtsklick, im Kontext-Menu auf "Im Finder anzeigen"
siehe Bild 2

- im aufgehenden Fenster das entsprechende Stück wieder mit Rechtsklick: → Öffnen mit.. → VLC anwählen
siehe Bild 3

- Noch einfacher geht es, wenn man das Medienfenster von VLC geöffnet hat und das gewünschte Stück (oder mehrere) vom Finder dorthin hineinzieht und abspielt. VLC bzw. das Aureon spielen das Stück aber recht laut ab, vor allem bei empfindlichen Ohrhörern deshalb die Lautstärke in VLC deutlich absenken.
siehe Bild 4

Michael KI, Bailemos Tango Basel


arrow Früherer Artikel 1 zu Apple TJ-ing
arrow Früherer Artikel 2 zu Apple TJ-ing
arrow Früherer Artikel zu Notebooks

arrow Kommentare zum Artikel bitte im Foro de Tango



update: 25 Jan 2014 © tangoinfo.ch
[Home] [Impressum] [Kalender] [Partnerbörse] [Tango] [E-Mail] [Foro de tango] [Tangocard] [Veranstalter]